WENN DER HALS BRENNT – PUNKTE UND TIPPS, DIE HELFEN

Bei vielen Menschen, so auch bei mir, starten Infekte auf die gleiche Weise, zum Beispiel mit einem Brennen im Hals bezwiehungsweise mit Schluckbeschwerden.

Wenn ich in meinem Rachen ein leichtes Brennen wahrnehme, wusste ich früher schon, wie die nächste Woche ihren Lauf nehmen wird.
Ein bis zwei Tage extremes Brennen im Hals mit anschließendem Scnnupfen, der sich in den Nebenhöhlen manifestierte und mich dann wochenlang in Schach hielt.

Kälte – Hitze – Wind

Grundsätzlich spricht die TCM davon, dass bei Halsschmerzen die pathogenen Faktoren Wind, Hitze, Trockenheit oder Kälte in den Körper eindringen beziehungsweise eine Kombination aus diesen Faktoren. Keine Sorge, du musst jetzt nicht allzu tief in das große Wissen der TCM eintauchen, um die richtigen Maßnahmen für dich treffen zu können. Wie immer ist es mir wichtig, dir einfache und praktikable Tipps mit auf den Weg zu geben.
Ich möchte dich allerdings bitten, gut in deinen Körper hinein zu spüren und auf deine Bedürfnisse zu hören. Denn dann kannst du slbst ganz leicht feststellen, ob es zum Beispiel die Kälte oder die Hitze ist, die deinem Körper gerade zu schaffen macht beziehungsweise was du brauchst (Wärme oder Kühle), damit es dir wieder besser geht.

Punkte, die helfen:

Dickdarm 4

Ja, du kennst ihn sicher bereits, wenn du bereits den einen oder anderen Artikel von mir zum Thema Immunsystem stärken gelesen hast. Ich hole ihn immer wieder gerne in Erinnerung, da er einfach ein meisterlicher Punkt ist…

  • zum Stärken der Abwehrkräfte,
  • bei allen Schmerzen im Kopfbereich (Zähne, Hals, Kopf……)
  • zu Beginn bei Infekten

Egal also, woran du den Beginn einer Erkältung merkst – in unserem Fall jetzt sind es die Halsschmerzen – du kannst sofort mit einem Daumen den Punkt am Handrücken der anderen Hand drücken, halten oder kreisen. So fest und so lange, wie es deinem Bedürfnis entspricht. Nicht vergessen: Gut in dich hinein hören!

Lunge 7

Auch ein sehr wichtiger Punkt, um das Lungen Qui und somit die Abwehrkräfte auf Vordermann zu bringen. Vor allem auch zu Beginn eines Infekts, wenn die Kälte frisch in deinen Körper eingedrungen ist, unterstützt er dich dabei, das Lungen Qui zu regulieren und die pathogenen Faktoren aus deinem Körper zu vertreiben.

Lunge 7 hilft auch bei Husten, Kopfschmerzen und bei allen fieberhaften Erkältungskrankheiten
Auch hier wieder: halten oder drücken, solange es für dich angenehm ist.

Lunge 11

Wenn sich die Kälte bereits in Hitze umgewandelt hat, du also bereits fieberst und dein Rachen stark gerötet, vielleicht auch geschwollen ist – dann kann dieser Punkt am äußeren Ende des Daumen Nagels Erleichterung bringen. Er klärt Hitze und bringt übrigens sofortige Erleichterung, wenn dort ein sogenannter Mikroaderlass (nur von einem erfahreren TCM Arzt) durchgeführt wird. Du selbst kannst diesen Punkt mit deinem Fingernagel stimulieren. Spür gut hinein, wie sich dieser Punkt auf deine Hals Schmerzen auswirkt.

Tees als Halsschmeichler

Salbei, der Klassiker

Ob zum Gurgeln oder als Tee – der Salbei wirkt sowohl keimtötend, entzündungshemmend und reizlindernd auf dein geplagtes Halserl. Mit ein bissl Honig in den trinkwarmen Tee schmeckt er auch den Kindern besser.

Eibischwurzel

Diesen Tipp hab ich von meiner lieben Shiatsu Kollegin Katharina Grotte von www.shiatsuzeit.at

Sie empfiehlt, pro Tasse einen gehäuften Teelöffel Eibischwurzel (aus der Apotheke) für mindestes 2 Stunden (gerne auch über Nacht) im kalten Wasser anzusetzen – einfach stehen und quellen lassen. Dann abseihen und lauwarm trinken – nicht erhitzen, da dann die wirkvollen Schleimstoffe wieder verloren gehen.

Warm halten, warm halten, warm halten

Umwickle deinen Hals mit einem Seiden oder Wollschal. Vielleicht beides, dann direkt am Hals die Seide und darüber die Wolle, wenn deine Haut, so, wie meine empfindlich auf Wolle reagiert.

Nicht nur dein Hals sollte warm gehalten werden. Achte bei jeder Form von Erkältung und eigentlich immer auf warme Füße, denn dort befindet sich der Punkt Niere 1 mit dem schönen Namen“Sprudelnder Quell“, über den die Kälte direttissima nach oben steigt und deinen Körper schwächt.

Last but not least

Lass dich ein bissl verwöhnen oder verwöhn dich selbst, wenn dein Körper dir schon sagt, dass er eine Pause braucht. Ruhe und ausreichend Schlaf sind oft die besten Heiler und sollten neben allen Tipps und Tricks NIE zu kurz kommen.

Alles Liebe,
Lis

Vielleicht interessieren dich auch folgende Artikel:

Immunsystem aufmöbeln – die Lungen Meridian Dehnübung

Krank? Jetzt? Geht echt nicht!

 

Die Durchführung und Anwendung sämtlicher Tipps und Anwendungen erfolgen in Eigenverantwortung. Die Autorin übernimmt diesbezüglich keine Haftung.

Mit anderen Worten: Schau gut auf dich und spür in dich hinein, was dir persönlich gut tut. Gehe nicht über deine Grenzen hinaus.

 

Quelle: Leitfaden Traditionelle Chonesische Medizin, C.Focks N. Hillebrand
Katharina Grotte www.shiatsuzeit.at

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]