AUA! SANFTE HILFE BEIM ZAHNEN!

Dein Baby weint nachts oft auf und ist auch tagsüber richtig „unrund“?

Vielleicht ist gerade ein Zahn dabei, durchzubrechen. Das ist für die Kleinen sehr unangenehm und schmerzhaft.
Mit den richtigen Akupressurpunkte kannst du deinem Kind auf sanfte Weise helfen.

Die nachfolgenden Punkte kannst du 1 bis 2-mal täglich jeweils etwa 30 bis 60 Sekunden drücken oder kreisen (wenn es für dein Baby passt.) Du stimulierst alle Punkte immer auf beiden Händen bzw. Füßen.

Dickdarm 4:

Dieser Punkt hilft bei Schmerzen aller Art, besonders bei Zahnschmerzen. Auch wird er bei allen Infekten im Anfangsstadium angewendet, da er das Immunsystem stärkt. Er befindet sich am höchsten Punkt des Muskelberges zwischen Zeigefinger und Daumen

Magen 44:

Der zweite wichtige Punkt bei Zahnungsschmerzen.
Er befindet sich ein wenig oberhalb der Zwischenzehenfalte zwischen der zweiten und dritten Zehe.

 

Zehenmassage:

Oft hilft auch eine Fußreflexzonenmassage. Massiere und streichle immer wieder sanft die Zehenkuppen deines Babys. Denn dort liegen die Reflexzonen der Zahnleisten. Du kannst unterstützend für die Massage ein paar Tropfen hochwertiges Lavendelöl verwenden.

 

Bist du in Wien oder südlich von Wien zu Hause? Ich unterstütze dich und dein Baby auch gerne in meiner Praxis in Wien Meidling – Nähe Schnellbahn!

Alles Liebe, Lis!

MEINE Berührung, die DICH bewegt!