Das prämenstruelle Syndrom!

 

Unter PMS, dem prämenstruellen Syndrom, verstehen wir eine Reihe von körperlichen und psychischen Symptomen, die VOR Einsetzen der Menstruation auftreten.

  • Stimmungsschwankungen
  • Reizbarkeit
  • Depression
  • Kopf- und Unterleibsschmerzen
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Müdigkeit

Wusstest du, dass über 90 % der Frauen im Laufe ihres Lebens davon betroffen sind?

Die Ursachen aus westlicher Sicht

 

  • Niedriger Blutzuckerspiegel
  • Hormonelles Ungleichgewicht

So sieht die chinesische Lehre das PMS

 

Aus Sicht der chinesischen Medizin sind PMS Symptome zumeist Anzeichen einer Stagnation von Qui (Energie in den Meridianen) und Blut.

Die Leberenergie ist in unserem Energieleitsystem für den gleichmäßigen Fluss von Qui zuständig und spielt daher bei der Entwicklung von PMS Symptomen eine große Rolle.
Der Einfluss der Leber erstreckt sich über den ganzen Körper, über die Verdauung ebenso, wie über die Gebärmutter.

Zudem sorgt sie auch für einen freien Fluss der Emotionen.
Frust und Wut sind also auch ein Zeichen dafür, dass die Leber Energie stagniert.
Kann deine Leber Energie frei und ungehindert fließen, ist dein Körper besser versorgt UND deine Emotionen können sich entspannen.

Was tut der Leber Energie gut?

Die Leber Energie möchte bewegt werden, das heißt, jede Art von körperlicher Aktivität tut ihr gut. Viele von uns laufen oder trainieren den Frust und Ärger des Tages am Abend wieder weg. Du kannst aber auch sanftere Methoden, wie Yoga, Tanzen oder einen Spaziergang an der frischen Luft für dich wählen.
Auch einfache Übungen, wie Hüftkreisen (dort staut sich sehr häufig Frust und Wut) oder einfache Dehnungsübungen sind hilfreich.

Bist du ein kreativer Mensch?

Die Amerikanischen Ureinwohner glaubten, dass Frauen kurz vor ihrer Menstruation das größte schöpferische Potenzial haben. Na dann – nur zu!  Nimm den Pinsel in die Hand, kreiere ein neues Kleidungsstück oder komponiere ein Lied…….!

Stress und PMS

Wenn du das Gefühl hast, dass dich deine PMS Symptome so richtig schwächen, solltest du dir deinen Stress Pegel einmal anschauen. Stress spannt an, dadurch entsteht Stau und das war es auch schon wieder mit dem freien Fluss.
Eine entspannte Grundhaltung wiederum wirkt sich demnach nicht nur positiv auf unsere Gefühlswelt, sondern auch auf das Blut und den Blutfluss aus.

PMS und deine Einstellung zu dir selbst!

Schau dir auch einmal an, wie es dir mit dir selbst geht. Bist du im Großen und Ganzen zufrieden mit dir oder gehst du immer wieder mal zu hart oder streng mit dir um?
Auch allzu große Selbstkritik und Selbstzweifel verhindern den freien Fluss der Energien.
Versuch daher, mit dir freundlicher umzugehen, die paar Kilos mehr oder die Fältchen mit Humor zu betrachten.

Schau dich jeden Tag mindestens einmal in den Spiegel und sag dir selbst etwas Freundliches, Wohlwollendes.
Integriere das in deinen Alltag und du wirst spüren, wie sehr es dich nährt, stärkt und….. in Fluss bringt!

Punkte, die helfen können:

 

LEBER 3

am Fußrücken zwischen großer und zweiter Zehe

  • Besänftigt die Leber
  • Löst Stagnation
  • Bewegt das Blut
  • Beruhigt den Geist (Seele)

 

HERZKREISLAUF 6

 auf der Mitte der Arm Innenseite,
2 Daumen breit von der Handgelenksfalte entfernt

  • Beruhigt den Magen (bei Übelkeit)
  • Entspannt den Brustkorb
  • Lindert Schmerz
  • Beruhigt den Geist

Dreifacherwärmer 6

auf der MItte der Arm Außenseite,
3 Daumen breit von der Handgelenksfalte entfernt

  • Löst Stagnationen und Blutstau
  • Beruhigt den Oberbauch

Du kannst diese Punkte bereits präventiv nach Abklingen der Regelblutung anwenden.

Wie immer gilt:
Achte gut auf deine innere Stimme. Drücke oder halte so intensiv und lange,
wie es sich für dich gut anfühlt.

 

Möchtest du, dass ich dich mit Shiatsu auf deinem Weg raus aus dem PMS unterstütze?
dann melde dich einfach bei mir.

Ich freu mich!

Lis

MEINE Berührung, die DICH bewegt.

 

Vielleicht interessieren dich auch noch meine anderen Artikel!

Himmlisches Wasser – Tian Gui – Menstruationsblut
Shiatsu für Frauen
Entspannung und Vitalität mit Niere 1

 

Quelle: „Das große Shiatsu Handbuch für Frauen“, Ray Ridolfi, Susanne Franzen