Schmerzen im Kreuzbeinbereich

Viele Menschen, auch Jüngere, leiden vermehrt an Rückenschmerzen. Das hat nicht nur mit mangelnder Bewegung und der daraus resultierenden schwachen Rückenmuskulatur zu tun.
Auch unser schnelllebiges, immer intensiveres Leben schwächt über die Jahre hinweg unser Rückgrat. 

 

Was sagt die TCM dazu?

Die TCM sieht in allen Problemen im Bereich des Rückens einen Zusammenhang mit der Nieren– und Blasenenergie.
Aber auch das Verdauungssystem wird in vielen Fällen als Ursache eines geschwächten Rückens erkannt.

Die Nieren – Sitz unserer Lebensenergie

Die Nieren sind der Sitz unserer Ursprungsenergie, das Reservoir unserer Lebensenergie.
Gehen wir, nennen wir es einmal so – großzügig mit dieser Energie um, verströmt sie zu schnell und das wirkt sich in vielerlei Hinsicht negativ auf unsere Gesundheit aus.

Anzeichen einer schwachen Niere klönnen sein:

  • Kältegefühl
  • chronische Schwäche
  • Nachtschweiß
  • Haarausfall
  • Ängste
  • Unlust und Unfruchtbarkeit

Der Blasenmeridian – Stabilisator unserer Knochen

Gemeinsam mit den Nieren nimmt der Blasenmeridian Einfluss auf die Knochen, die Zähne, die Haare und die Ohren. Er verläuft zudem unter anderem seitlich die Wirbelsäule hinunter.

 

Anzeichen einer schwachen Blase können sein:

  • Verspannte Rückenmuskulatur
  • Kreuzschmerzen
  • Ischialgien
  • Kältegefühl

Tipp:

Die einfachsten Maßnahmen bei Rückenschmerzen

  • Nierenregion warm halten
  • wärmende, gekochte Mahlzeiten
  • Vermeide kühlende Nahrungsmittel (Rohkost, Zitrusfrüchte..)

Akupressurpunkte für den unteren Rücken

Niere 3 und Blase 60

 

Die Punkte befinden sich jeweils zwischen Außen – und Innenknöchel und der Achillessehne.
Du kannst beide Punkte bequem erreichen und gleichzeitig drücken oder halten: Immer so fest und lange, wie es für dich passt.

 

Warum tun Shiatsu und andere Körperarbeiten dem Rücken so gut?

Das sanfte Dehnen, Mobilisieren und die Arbeit an den Meridianen kann Spannungen und Stagnationen im Rücken sehr gut lösen. So, wie auch bei anderen Beschwerden, kann das Qi dadurch einfach wieder besser fließen.

Herzlichst, Lis

Wichtig:

$
Gehe bei allen Körperübungen achtsam mit dir um. Vertraue deiner Intuition und entscheide, wie intensiv und lange du die Übung durchführen möchtest.

Bleiben wir in Verbindung.

Trage dich jetzt zu meinem Newsletter ein und hol dir  den Leitfaden,

 THE BIG FIVE 
Deine Gesundheit in deiner Hand